Kanelbullens Dag

Ein außergewöhnlich leckerer Feiertag

Jeder kennt sie bereits aus einem namhaften Möbelhaus. Doch dass die schmackhaften schwedischen Zimtschnecken einen eigenen Feiertag haben, wissen die wenigsten. Der „Kanelbullens Dag“ wird jedes Jahr am 4. Oktober begangen. Rezepte und Variationen gibt es natürlich einige, aber genau dafür ist so ein Feiertag doch da, oder? Perfekt, um auch die ausgefallenen Rezepte zu probieren. Und viel mehr braucht es eigentlich nicht, die Zimtschnecke zu feiern: Noch einen guten, kräftigen Kaffee dazu und natürlich dürfen auch die lieben Mitmenschen nicht fehlen. Denn nur gemeinsam feiert es sich am besten!

Wer die Kanelbullar mal testen möchte, dem möchten wir hier das traditionelle Rezept zur Verfügung stellen. Natürlich sind wir auch gespannt auf Bilder der ausgefallenen Varianten.

Zutaten (ergibt etwa 40 Schnecken)

  • 80 g geschmolzene Butter oder Margarine
  • 400 ml Milch dazu geben
  • 42 g Hefe (entweder 1 Würfel Frischhefe oder 1 Tüte Trockenhefe)
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Zucker
  • 600 g Weizenmehl (zunächst 500g für den Teig, 100g später dazu)

Für die Füllung

  • 100 g geschmolzene Butter für die Füllung
  • 100 g Zucker für die Füllung
  • 4 TL Zimt für die Füllung
  • 50 g Hagelzucker / Pärlsocker zum Bestreuen
  • 1 Stück Eigelb oder Kondensmilch zum Bepinseln

 

Und so wird’s gemacht

Die geschmolzene Butter oder Margarine mit der Milch vermischen und die Hefe (bei frischer Hefe bitte zerbröseln) in der Flüssigkeit auflösen. Dann Salz, Zucker und 500g Weizenmehl in einer großen Schüssel vermischen und die Flüssigkeit hinzufügen. Mit dem Knethaken ordentlich vermischen und die restlichen 100g Mehl nach und nach hinzufügen, bis sich der Teig leicht vom Schüsselrand lösen lässt. Den Teig dünn mit Mehl bestreuen und an einem zugfreien, warmen Ort mind. 30 min gehen lassen, bis seine Größe sich verdoppelt hat.

Den Teig noch einmal mit den Händen durchkneten, bis er nicht mehr klebt. In zwei gleich große Teile teilen und jeweils flach ausrollen, dass zwei ca 40x40 cm große Flächen entstehen. Beide Flächen dick mit der geschmolzenen Butter bestreichen, mit Zimt und Zucker bestreuen und jeweils locker einrollen, dass zwei Rollen entstehen. Die Rollen in etwa daumenbreite Streifen schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Hier bitte großzügigen Abstand halten, da die Schnecken noch einmal aufgehen.

Die Schnecken bei Zimmertemperatur noch einmal ca 20 min gehen lassen. Mit gequirltem Ei oder der Kondensmilch bestreichen und den Hagelzucker darüber streuen. Im Ofen bei 220° Umluft für 10-12 Minuten backen (je nach Ofen unterschiedliche Backzeit, bitte auf Farbe achten).

Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Am besten schmecken sie noch etwas lauwarm. Dazu kräftiger Kaffee. Wer möchte, kann zum Zimt noch etwas Kardamom hinzufügen.

Smaklig måltid!